Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier:

»AktuelleMeldung

Die Landesoberbehörde IT Baden-Württemberg (BITBW) ist die zentrale Dienstleisterin für moderne Informationstechnologie (IT) in der Landesverwaltung.

Schnellstart

Aktuelles aus der BITBW

  • Ausgezeichnetes Lizenzmanagement
    19.08.2019
    Ausgezeichnetes Lizenzmanagement: Unser Best-Practice-Video mit Microsoft

    Bereits im vergangenen Jahr wurde die BITBW für ihr erfolgreiches Lizenzmanagement mit dem Software Asset Management (SAM)-Zertifikat ausgezeichnet. Nun stellen die BITBW und Microsoft Deutschland das Projekt in einem Best-Practice-Video vor.

    Im Oktober 2018 nahm CIO Stefan Krebs gemeinsam mit Christian Leinert das SAM-Zertifikat von Microsoft entgegen. Das Zertifikat ist ein Beleg für den Erfolg der BITBW bei der Zentralisierung und Konsolidierung der Software-Lizenzen des Landes. Unser Lizenzmanagement senkt Kosten, verhindert Redundanzen und optimiert IT-Prozesse der Landesverwaltung.

     

    Verleihung SAM Zertifikat.jpg 
     
    Hintergrund und Entstehungsgeschichte des erfolgreichen Projekts haben BITBW und Microsoft Deutschland in einem Video festgehaltem.
    Dieses können Sie hier ansehen:
     
     
  • ITDZ zu Besuch bei der BITBW
    12.07.2019
    IT-Dienstleisterinnen tauschen sich aus
    Am 21. Mai 2019 begrüßte ein Team der BITBW Kollegen vom IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ) zum Austausch zu spannenden Fachthemen in der Krailenshaldenstraße. Die beiden Dienstleisterinnen für Landes-IT trafen sich bereits zum zweiten Mal.
    gruppenfoto_sd.jpg

    Acht Fach- und Führungskräfte der ITDZ reisten im Mai nach Stuttgart zum Expertenaustausch mit Kolleginnen und Kollegen der BITBW. Unter ihnen Fachleute für Geschäftsentwicklung, digitale Transformation und Change Prozesse.

    Unterschiedliche Schwerpunkte – ähnliche Themen

    Die IT- Dienstleisterinnen aus Berlin und Baden-Württemberg fokussieren sich aktuell auf unterschiedliche Schwerpunkte –  das ITDZ setzt auf die Kernthemen Cloud-Technologie und Automatisierung, die BITBW hat sehr viel Expertise beim effizienten Rollout standardisierter Arbeitsplätze. Viele Themen beschäftigen beide Häuser aber gleichermaßen.
    Während des Besuchs tauschten sich die Vertreter und Vertreterinnen daher über ihre Organisationsstrukturen, die Voraussetzungen für einen 24/7-Kundenservice sowie Lösungen für besondere Kundenanforderungen aus.

    Bereits das zweite Treffen dieser Art

    Im Februar waren Führungskräfte der BITBW zum Austausch von der ITDZ einladen worden. „Es war uns ein wichtiges Anliegen, die Kollegen aus Berlin zu uns einzuladen und wir hoffen, dass es nicht der letzte Besuch war“, freut sich Gisela Hiller (Referatsleiterin). „Vom offenen Austausch über Schwierigkeiten und Lessons Learned profitieren beide Seite.“
  • Lizenzmanagement
    07.12.2018
    ​BITBW mit Microsoft SAM-Zertifikat ausgezeichnet

    Mit ihrer Gründung 2015 hat IT Baden-Württemberg (BITBW) die Aufgabe der Konsolidierung der Software-Lizenzen des Landes übernommen. Nun wurde die IT-Dienstleisterin mit dem Software-Asset-Management (SAM)-Zertifikat von Microsoft Deutschland ausgezeichnet.

     
    Verleihung SAM Zertifikat.jpg
    Im Bild vorne von links nach rechts: Präsident Christian Leinert (BITBW), Ministerialdirektor Stefan Krebs (CIO des Landes Baden-Württemberg), Senta Schiering (BITBW), Lutz Lehmann (Microsoft Deutschland), Georges Welz (Microsoft Deutschland). In der zweiten Reihe von links nach rechts: Ludwig Braun (Microsoft Deutschland), Verena Wanner (BITBW), Matthias Reith (Microsoft Deutschland). 

    BITBW-Präsident und CIO des Landes nehmen Zertifikat entgegen
    Am 18. Oktober 2018 begrüßte der Präsident der BITBW, Christian Leinert, Vertreter von Microsoft Deutschland in Stuttgart. Er nahm gemeinsam mit dem CIO von Baden-Württemberg, Ministerialdirektor Stefan Krebs, das SAM-Zertifikat entgegen. Stefan Krebs bedankt sich bei allen Beteiligten für die hervorragende Arbeit: „Die BITBW hat seit ihrer Gründung kontinuierlich an der Zentralisierung und Konsolidierung der Software-Lizenzen des Landes gearbeitet. Der jetzige Status ist ein Erfolg. Das effektive Lizenzmanagement der BITBW spart Kosten, verhindert Redundanzen und optimiert die IT-Prozesse der Landesverwaltung.“
    „Das Zertifikat ist ein wichtiger Schritt für das Lizenzmanagement des Landes,“ betont auch Christian Leinert die Bedeutung des Projekts. „Wir bieten unseren Kunden, den Ministerien und nachgeordneten Behörden des Landes, zahlreiche zentrale Services an. Eine einheitliche Vertragslage ist dafür unerlässlich.“

    Erfolgreiche Konsolidierung der Lizenzen des Landes
    Die BITBW wurde mit dem Ziel gegründet, die bisher sehr heterogene IT-Landschaft des Landes schrittweise zusammenzuführen.
    „Die historisch gewachsene Zusammenstellung der Lizenzen war sehr komplex und nicht immer vorteilhaft für das Land. Das SAM-Zertifikat steht auch symbolisch für die gute Zusammenarbeit der BITBW mit Microsoft Deutschland, in der es uns gelungen ist, den Einsatz der Microsoft-Lizenzen zu optimieren und konsequent auf Plausibilität zu prüfen,“ freut sich die verantwortliche Referatsleiterin Senta Schiering.
    Für Microsoft Deutschland ist es das bisweilen größte Projekt mit der öffentlichen Verwaltung.

    Zukunftssichere Lizenzstruktur
    Für Lutz Lehmann, Senior SAM Engagement Manager bei Microsoft Deutschland, setzt die BITBW genau zum richtigen Zeitpunkt auf SAM.
    „Wir sind in einer hybriden Welt angekommen, in der klassische On-Premise-Lösungen zunehmend mit intelligenten Cloud-Diensten kombiniert werden. Dies stellt auch traditionelles Software-Asset-Management vor neue Herausforderungen. Mit ihrem professionellen Lizenzmanagement ist die BITBW hier zukunftssicher aufgestellt.“

     

  • Die BITBW als Arbeitgeberin
    31.10.2018
    Die besten Arbeitgeber der Region – Publikation von RegioMedia

    Die BITBW wächst kontinuierlich und bietet auch aktuell einige sehr spannende offene Stellen an. Wir haben in der am 16. Oktober 2018 erschienenen Publikation „Regio Karriere – Die besten Arbeitgeber in Baden-Württemberg“ die Gelegenheit genutzt, unser Arbeitsumfeld zu präsentieren. Katharina Tiefenbach, Personalleiterin der BITBW, erläutert in einem Kurzinterview, warum Flexibilität, ein faires Miteinander und lebenslanges Leben für die BITBW entscheidende Faktoren sind.

     
    Erfahren Sie mehr in der entsprechenden Publikation von RegioMedia (PDF).
  • Nachwuchsgewinnung
    10.08.2018
    Aktives Engagement bei der Rekrutierung zukünftiger Fachkräfte
    Was macht den öffentlichen Sektor als zukünftiger Arbeitgeber für Studierende/ Absolventen attraktiv? Diese Frage stellt das „Nachwuchsbarometer Öffentlicher Dienst“ in einer aktuellen Umfrage. Die BITBW unterstützt diese Initiative der Next:Public Beratungsagentur. Die IT-Dienstleisterin des Landes verfolgt das Thema vorausschauende Personalrekrutierung sehr aktiv.
     
    Studenten-Foyer.jpg
     

    Fachkräfterekrutierung wichtiges Thema für die BITBW

    Für die IT Baden-Württemberg (BITBW) ist die Rekrutierung von Fach- und Führungskräften, ebenso wie für andere Einrichtungen im Öffentlichen Dienst und der Privatwirtschaft, eines der wichtigsten aktuellen Themen. Das „Nachwuchsbarometer Öffentlicher Dienst“ ist die erste deutschlandweite Studierendenbefragung speziell zur Wahrnehmung des Öffentlichen Dienstes als Arbeitgeber. Im Mittelpunkt steht die Frage, was den öffentlichen Sektor als Arbeitgeber für zukünftige Fachkräfte attraktiv macht. Die Umfrage läuft noch bis Ende August und wird von der BITBW unterstützt.

    Duales Studium bei der BITBW

    Im Wettbewerb um Talente setzt die BITBW auch auf die Ausbildung eigener IT-Spezialisten. Bereits acht junge Fachkräfte haben seit 2010 bei der BITBW bzw. der Vorgängerorganisation IZLBW in Kooperation mit der DHBW Stuttgart höchst erfolgreich den dualen Studiengang „Informatik“ absolviert. Die Absolventen und Absolventinnen konnten in eine unbefristete Anstellung übernommen werden.
    Seit 2016 wird zudem der Studiengang „Wirtschaftsinformatik“ mit dem Abschluss Bachelor of Science angeboten.
    Die Studienangebote der BITBW werden gut angenommen. Auf sehr positive Resonanz ist auch das neue Angebot gestoßen, ein IT-Masterstudium neben dem Beruf zu machen. Insbesondere wird der Bereich der (Wirtschafts-) Informatik gefördert. Mit dem berufsintegrierten Masterstudiengang wird die Arbeitgeberattraktivität erhöht und Mitarbeitende an die BITBW gebunden. In 2018 waren bereits fünf Mitarbeitende im berufsbegleitenden IT-Masterstudium eingeschrieben.

    Schon früh Interesse fördern

    „Es ist uns wichtig, Studierenden, Schülern und Schülerinnen schon frühzeitig die vielseitigen Karrieremöglichkeiten im Öffentlichen Dienst und speziell in unserem Haus aufzuzeigen,“ sagt Katharina Tiefenbach, Personalleiterin der BITBW. Ihr Team ist daher regelmäßig auf verschiedenen Schüler- und Hochschulmessen präsent.
    In diesem Jahr war die BITBW bereits zum fünften Mal bei der Berufsbilderbörse in Stuttgart dabei. Die Veranstaltung gibt Schülern und Schülerinnen der 8. Klasse einen Einblick in Berufsbilder und Unternehmen der Region. Vertreterinnen der BITBW informierten über Ausbildung und Studium.
    Auf aktives Interesse stößt auch immer wieder das Angebot am Girls Day. Mädchen und junge Frauen zwischen 11 bis 16 Jahren erhalten einen Einblick in die Arbeitswelt von Informatikerinnen und die Ausbildungsmöglichkeiten bei der BITBW.
    Weitere Informationen zum Thema Fachkräfterekrutierung gibt es auf den Employer-Branding-Profilen der BITBW in den Online-Plattformen XING und Kununu.

  • IT-Leitstellentag der BITBW
    03.07.2018
    Im Dialog mit den Kunden

     Die IT Baden-Württemberg (BITBW) begrüßte am 21. Juni 2018 ihre Kunden zum Workshop und IT-Leitstellentag. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der gemeinsame Blick auf neue Produkte, IT-Dienstleistungen sowie die Zusammenarbeit des Kundenmanagements der BITBW mit den IT-Leitstellen der Landesverwaltung.

    Seit 2015 ist die BITBW die zentrale IT-Dienstleisterin für die Landesverwaltung in Baden-Württemberg. Präsident Christian Leinert erläuterte in seiner Begrüßung, dass die BITBW kurz vor ihrem dritten Geburtstag kontinuierlich neue Dienstleistungen übernimmt. Von großer Bedeutung ist die Migration des neuen Standardarbeitsplatzes. Aktuell sind 12.000 Arbeitsplätze ausgebracht worden.
    Begrüßung IT-Leitstellentag

    Herr Präsident Leinert und Herr Daust, der stellvertretende Leiter der Abteilung 2, begrüßen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen.
    Zur erstmaligen Zusammenlegung des Workshops für den ressortübergreifenden Arbeitskreis Informationstechnik mit dem IT-Leitstellentag zog die BITBW eine positive Bilanz: „Mit den von uns präsentierten Produkten und Themen konnten wir sowohl Führungskräfte wie auch die Praktiker in den Ressorts erreichen. Die offene Diskussionsatmosphäre hat uns auf beiden Seiten weitergebracht,“ freut sich Jürgen Daust, Leiter des Kundenmanagements und stellvertretender Leiter der Abteilung 2 der BITBW über die mehr als 60 Teilnehmenden.
    Neue Produkte und weiterentwickelte Tools
    Zu den Hauptaufgaben der BITBW zählen unter anderem die Bereitstellung der gesamten Bürokommunikation, Netzdienste und die Sicherstellung des sicheren Zugangs zum Internet sowie der dafür notwendige Betrieb von Rechenzentren. Alle Bereiche sind durch eine hohe Dynamik und Neuentwicklung geprägt. Die BITBW nutzte den Tag, um mit ihren Kunden einen Blick auf den Status Quo und in die Zukunft zu werfen.
    Zurzeit rollt die BITBW täglich über 200 neue Arbeitsplätze für Bürokommunikation aus. Ermöglicht wird dieses Tempo durch die standardisierte „Betankung“ der Arbeitsplätze über das IT Service-Management-Tool USU Valuemation. Mit großem Interesse verfolgten die Teilnehmenden daher, welche Möglichkeiten sich zukünftig aus der Nutzung der Valuemation Suite und der Weiterentwicklung des Service Shops ergeben. Als weitere wichtige Themen standen die Anforderungen des sicheren mobilen Arbeitens sowie die landeseigene Suchmaschine find.BWL im Mittelpunkt.
    Mehrwert durch Standardisierung
    Die BITBW bewältigt ihren stetig wachsenden Kundenkreis und die vielfältigen Aufgaben. Es gilt, die Anforderungen der Kunden mit den Leistungen der BITBW in Einklang zu bringen. Wie wichtig ein offener Austausch dazu ist, zeigten die konstruktiven Diskussionen zu den Themen 24/7-Service und Anforderungsmanagement. Nur durch vereinheitlichte Prozesse und die ressortübergreifende Nutzung von Diensten werden effektiv Mehrwerte geschaffen und Skalierungseffekte erzielt.
  • TerFi
    14.03.2018
    Das sichere und bequeme Tool zur Terminfindung der BITBW

    ​Seit September 2017 bietet die BITBW ihren Kunden mit der Webanwendung TerFi einen einfachen und sicheren Weg der Terminfindung über Abteilungen und Häuser hinweg.

    Einfache Terminfindung überzeugt

    Die Findung eines Termins mit mehreren Teilnehmern kann schnell zu einer unübersichtlichen Flut an E-Mails führen. Dies gilt im Besonderen, wenn verschiedene Abteilungen oder externe Firmen beteiligt sind und es keinen Zugriff auf einen gemeinsamen Kalender gibt.
    Mit TerFi lädt der Initiator oder die Initiatorin eines Termins alle Teilnehmenden einfach über das Tool ein. Wer wie abgestimmt hat und ob es Kommentare zu der Veranstaltung gibt, kann jederzeit online eingesehen werden.
    Die einfache Nutzung und die Zeitersparnis überzeugen immer mehr Nutzer und Nutzerinnen: Seit dem Launch im Herbst des vergangenen Jahres verzeichnet TerFi insgesamt fast 1700 Terminanfragen und über 9500 Teilnehmende. 
    Intuitive Benutzung
    Ein oder mehrere Termine zur Auswahl sind mit nur wenig Aufwand angelegt. Alle Eingeladenen erhalten einen Link und können, abhängig von den individuellen Einstellungen, einen oder mehrere Termine wählen und sich fest oder unter Vorbehalt anmelden. Die Teilnehmenden sehen, wer bereits wie abgestimmt hat. Das erleichtert die Terminfindung zusätzlich. 
    Sichere und responsive Webanwendung
    TerFi wird von der BITBW als Webanawendung betrieben und kann auf allen gängigen Browsern genutzt werden. Das responsive Design ermöglicht eine bequeme mobile Nutzung auf dem Smartphone oder dem Tablet. Alle gespeicherten Daten sind sicher auf den Servern der BITBW.
  • Die BITBW informiert über das Duale Studium bei der BITBW
    07.12.2017
    Messeteam der BITBW auf DHBW-Studientag 2017

    ​Am 22. November öffnete die Duale Hochschule in Stuttgart wieder einmal für mehrere Tausend Besucherinnen und Besucher die Türen. Zahlreiche kooperierende Unternehmen informierten gemeinsam mit Lehrenden und Studierenden über das duale Hochschulstudium in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Sozialwesen und Gesundheit. Das Messeteam der BITBW präsentierte die BITBW als Arbeitgeberin und informierte über das Duale Studium in Wirtschaftsinformatik und Informatik. Die positive Resonanz auf unseren Messeauftritt hat uns deutlich gezeigt, dass die BITBW eine attraktive Arbeitgeberin ist.


    Der nächste Studieninfotag findet am Mittwoch, 21. November 2018 von 8 bis 13 Uhr statt.





  • BITBW News
    26.07.2017
    Aktuelle Ausgabe erschienen

    ​Spannende Neuigkeiten aus der IT-Welt BITBW erwarten Sie unter Publikationen in der aktuellen Ausgabe der BITBW News.

  • Standardisierung
    10.04.2017
    BITBW und Oracle schließen neuen Vertrag
    Bei der Standardisierung der Landes-IT wurde ein großer Schritt erreicht: Die BITBW hat einen neuen Vertrag mit dem Software-Hersteller Oracle Deutschland geschlossen, der erstmalig für alle Ressorts gilt – mit Ausnahme der Steuerverwaltung. „Wir wollen unsere Kunden bei solchen Transformationen nachhaltig begleiten“, erklärt Frank Obermeier, Deutschland-Geschäftsführer von Oracle. Die bisherigen Verträge werden durch ein „Unlimited License Agreement“ ersetzt. Damit können Kunden eine unbestimmte Anzahl an Leistungen aus dem Portfolio des Software-Herstellers abrufen. Neu ist auch ein Rahmenvertrag für spezielle Technologien der Software-Firma. Die Vertragslaufzeit beträgt fünf Jahre.
     
    Die Übernahme des Lizenzmanagements durch die BITBW erfolgte im Rahmen der IT-Neuordnung. Ziel der Neuordnung ist es, die Informationstechnik der Landesverwaltung zu bündeln und zu vereinheitlichen. Vorher war die IT auf unterschiedliche Dienststellen verteilt, die über viele Jahre gewachsen sind. Mit dem neuen Oracle-Vertrag sind auch die damit verbundenen Lizenzrisiken aus der Vergangenheit abgedeckt. Ebenso wurden die ganzen Oracle-Anwendungen auf diesem Wege konsolidiert.
     
    Gerade für wachsende IT-Betriebe wie die BITBW bietet die neue Vertragsgestaltung Vorteile. Ein „Unlimited License Agreement“ spart Kosten, ist komfortabel und einfach zu handhaben. Anstelle einer Mischung an Lizenzen mit ein und demselben Partner sind die Verträge nun gebündelt und damit einheitlich und übersichtlich. Die BITBW bringt damit die IT für die Landesverwaltung weiter voran, dazu gehört auch die Standardisierung.
     
    Shakehands.png



  • IT-Servicekatalog
    26.01.2017
    Neuer IT-Servicekatalog erschienen

    Den IT-Servicekatalog finden Sie im Internet unter "Serviceportfolio" und auch im LVN-ID unter „IT – BITBW – IT-Servicekatalog“. Feedback und Anregungen richten Sie bitte an kundenmanagement@bitbw.bwl.de.

  • Neue Produkte
    12.10.2016
    izmyshare in neuem Design und neuen Varianten

    ​izmyshare steht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landesverwaltung Baden-Württemberg in einer durch die Ministerien umlagefinanzierten Basic-Variante ohne direkte Kosten zur Verfügung! Registrieren Sie sich gleich für Ihren izmyshare-Basic Account!

     
    Das ist neu: Mehr Flexibilität, neue Optik und noch bessere Kommunikation
     
    Sichere Dokumentenorganisation, verschlüsselter Datenaustausch und einfacher Zugriff über mobile Geräte. Integriert in Ihre gewohnte Windows- und Office-Umgebung erleichtert izmyshare Ihre Workflows, vereinfacht die Dateiorganisation und bietet eine sichere Plattform für den Dateiaustausch.
     
    Eine runde Sache für alle – die Datendrehscheibe der BITBW
     
    Flüssige Kommunikation, mehr Flexibilität und leichtes Arbeiten
     
    izmyshare, die Datendrehscheibe in Baden-Württemberg nimmt Schwung auf. Zum 1. Oktober gibt es die Cloud-Dokumenten-Edition in neuer Optik. Neu ist auch, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesverwaltung  Baden-Württemberg einen kostenlosen Basis-Account zur Verfügung haben – einer für alle und alles: Mit dem Nutzungsgrad steigen Akzeptanz und Produktivitätskurve.
    izmyshare steht für sichere Dokumentenorganisation, verschlüsselten Datenaustausch und modernes Zusammenarbeiten in der deutschen Cloud. Mobile Datenzugriffe über PC, Smartphone und Tablet vereinfachen das tägliche Arbeiten, erhöhen den Informationsgrad, die Motivation und die Produktivität.
     
    izmyshare – die Produktivitätsbasis der BITBW
     
    Im persönlichen Speicher werden alle Daten verschlüsselt abgelegt. Der Dateiaustausch erfolgt per Freigabe oder direkter Zusammenarbeit im Account.
     
    Ortsunabhänger Zugang
     
    Zugriff auf alle Daten über die Weboberfläche, Smartphones und Tablets. Die Bereitstellung der Apps erfolgt über geschützte Verteilung entsprechend der Vorgaben für zugelassene Anwendungen.
     
    MS Office Connector
     
    Die Integration in die Office-Welt. Schnelles Speichern von E-Mails und Dateianhängen per Drag and Drop, Anhängen von Dateilinks per Klick, ohne Outlook zu verlassen.
     
    Integration in Windows Explorer (folgt demnächst)
     
    Die Integration von izmyshare in den Windows-Explorer bringt Arbeitsprozesse nahtlos in Fluss. Dokumente werden wie bisher in Ordnern gespeichert werden, die Synchronisierung findet im Hintergrund statt.
     
    Datensicherheit auch bei mobilem Zugriff
     
    Anmeldung nach aktuellsten Sicherheitsstandards und über HTTPS verschlüsselte Übertragung machen jeden Zugriff sicher. Selbstverständlich auch, wenn izmyshare über Android-Smartphones oder iOS-Geräte genutzt wird.
     
    Weitere Informationen und Registrierung unter: https://izmyshare.landbw.de
  • Publikationen
    01.09.2016
    BITBW News - Aktuelle Ausgabe erschienen

    ​Spannende Neuigkeiten aus der IT-Welt erwarten Sie in den BITBW News: unter dem Menüpunkt Publikationen in der aktuellen Ausgabe der BITBW News.

  • Kollaboration, Business Integration
    01.08.2016
    Abbildung von Beschaffungsprozessen

    ​Hohe Kosten und viel Aufwand für Beschaffungen gehören der Vergangenheit an. Vom Radiergummi bis zur IT-Dienstleistung - mithilfe der Beschaffungslösung lassen sich die damit verbundenen Prozesse transparenter und effizienter gestalten.

    Gemeinsam mit der IT Baden-Württemberg (BITBW) hat der IT-Dienstleister Objektkultur eine Beschaffungslösung auf den Weg gebracht, die Bestellaufträge auf Basis eines digitalen, standardisierten Workflows durchführt. Abhängig vom Beschaffungsvolumen und internen Vorgaben sind verschiedene Bestellabläufe abbildbar. Die dabei hinterlegten Berechtigungen entscheiden darüber, wer den Antrag mitzeichnen, Änderungen anfordern, Aufgaben übertragen oder den Antrag genehmigen bzw. ablehnen darf.

    Die Mehrwerte der Lösung

    • Papierlose Prozesse dank Digitalisierung
    • Sicherheit aufgrund standardisierter Bestellprozesse
    • Transparenz: Überblick, wer was von wem und zu welchen Kosten bestellt
    • Beschaffungszeiten und -kosten reduzieren
    • Betriebliche Effizienz und Produktivität steigern
    • Budgets durch entsprechende Prüfungen einhalten (Anlagenbuchhaltung, Controlling)
    • Automatische Verfolgung von Bestellungen
    • Schnittstellen zu Systemen von Drittanbie­tern (z. B. SAP)
    • Einheitliche, intuitive Oberfläche

    Software & Services

    • Microsoft SharePoint
    • Browserbasierte Anwendung
    • Managed Services

    Loesung-Beschaffungsprozess (2).bmp


  • Publikationen
    23.06.2016
    Aktuelle Ausgabe der BITBW News erschienen

    ​​​Spannende Neuigkeiten aus der IT-Welt erwarten Sie unter Publikationen in der aktuellen Ausgabe der BITBW News.

     ​​